Kirchliche Hochzeit in Bochum und Feier in Hattingen – Diana & Johannes

 

Am 16.06.2018 habe ich die kirchliche Hochzeit in Bochum von Diana und Johannes begleitet. Die Trauung fand in der katholischen St. Johannes Kirche in Bochum-Wiemelhausen statt – eine recht schöne Kirche, wie ich finde. Im Dezember 2017 habe ich bereits die standesamtliche Trauung von den beiden in der Wasserburg Haus Kemnade als Hochzeitsfotografin begleitet, eine Trauung im ganz kleinen Kreis nur mit den beiden Trauzeugen. Im Juni fand dann mit der kirchlichen Hochzeit die Hochzeitsfeier im größeren Kreise statt., und ich durfte auch den großen Tag von Diana und Johannes in Bildern festhalten.

Vor der kirchlichen Trauung habe ich das erste Aufeinandertreffen der beiden, den sogenannten ‚First Look‘, vor der Kirche festgehalten. Da kullerten bereits die ersten Tränchen von Diana – hach, es ist aber auch ein so wundervoller und emotionaler Moment, wenn das Brautpaar sich das erste Mal am Hochzeitstag fertig gestylt im Hochzeitsoutfit sieht. So schön! In die Kirche sind die beiden zusammen eingezogen, wo die Gäste schon gespannt auf das Hochzeitspaar warteten. Die Trauzeremonie war sehr schön gestaltet, insbesondere auch durch den Live-Gesang einer Sängerin, die mit ihrer ergreifenden Stimme für Gänsehaut und einige Tränen sorgte. Nach der Trauung wurde das Brautpaar von einigen ihrer Schüler und Schülerinnen überrascht, die dem frisch getrauten Paar gratulieren wollten und ein Bäumchen mit handgeschriebenen Wünschen für das Brautpaar überreichten.

Nach den Gratulationen und einem Sektumtrunk vor der Kirche machte ich mich mit Diana und Johannes sowie den beiden Trauzeugen auf zur Henrichshütte in Hattingen fürs Brautpaarshooting. Wir hatten einen Riesenspaß auf dem abwechslungsreichen Gelände der Henrichshütte und konnten viele tolle Fotos dort machen. Ich muss ja gestehen, dass ich eine Schwäche habe für Industriekultur und Hochzeitsfotos auf einer alten Industrieanlage unheimlich gerne mag. Der erhaltene Hochofen und die zahlreichen Güterwaggons und Loks aus vergangenen Tagen bieten eine beeindruckende Kulisse für Fotos. 150 Jahre lang wurde auf dem Hüttenwerk in Hattingen von rund 10.000 Arbeitern Eisen und Stahl erzeugt, gegossen, geschmiedet und gewalzt. Der Hochofen im LWL-Industriemuseum ist heute der älteste noch erhaltene Hochofen im ganzen Ruhrgebiet.

Die anschließende Hochzeitsfeier fand im Landhaus Grum in Hattingen statt, welches direkt an der Ruhr gelegen ist. Aufgrund des sonnigen Wetters fand der Sektempfang draußen auf der Terrasse mit Blick auf die Ruhr statt. Während wir die Hochzeitsfotos auf der Henrichshütte machten, konnten die Hochzeitsgäste bereits bei kühlen Getränken den herrlichem Sonnenschein und den tollen Ausblick genießen. Nach den Gruppenfotos vorm Landhaus Grum und dem Umzug von der Terrasse in den hübsch geschmückten Hochzeitssaal habe ich noch ein paar Impressionen von der beginnenden Feier eingefangen, wie auch die Rede vom Bräutigam. Während ich mich danach in den Feierabend verabschiedete, ging das Hochzeitsfest von Diana und Johannes im Landhaus Grum erst richtig los.

Liebe Diana, lieber Johannes! Danke, dass ich Eure spannende Reise in die Ehe begleiten und Eure Hochzeitsmomente in einer Reportage für Euch festhalten durfte. Es war mir eine große Freude, und ich wünsche Euch beiden von Herzen alles Liebe und Gute für Eure weitere gemeinsame Zukunft! Eure Melanie.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , markiert